___Blaue Rose Gratis bloggen bei
myblog.de

Freunde?

Sind das wirklich meine Freunde?
Warum reden sie hinter meinem Rücken über mich? Nur weil sie nicht verstehen können, dass ich im Moment einfach ein wenig Zeit für mich brauche. Warum wenden sie sich ab? Machen Freunde so etwas?
Warum sind sie jetzt nicht für mich da? Jetzt, wo ich sie am meisten brauche. Oder habe ich mir in der Vergangenheit einfach nur etwas vorgemacht? Freundschaft sollte mehr bedeuten, als Beisammensein, lachen und Spaß haben. Oder liege ich da falsch?
Im Moment bräuchte ich jemanden zum zuhören, jemanden, der einfach nur da ist und mir das Gefühl gibt, doch nicht ganz allein zu sein. Doch gerade jetzt ist keiner mehr da. Machen Freunde so etwas?
26.11.08 03:49


Selbstreflektion ...

Mal wieder wird die Nacht zum Tag. Mal wieder liege ich im Bett und kann nicht schlafen, weil mich so viele Gedanken plagen. Gedanken die mich schier verrückt werden lassen und die mich Nacht für Nacht um den Schlaf  bringen.
Mal wieder bin ich an etwas, was ich wirklich wollte und was mir wirklich wichtig war, gescheitert. 3 Jahre habe ich geschuftet und habe mein Bestes gegeben. Ich wollte den Leuten beweisen, dass ich es kann und sie falsch liegen. Doch ich habe versagt. Mal wieder wurde mir die Angst vor dem Scheitern zum Verhängniss und Fehler schlichen sich ein, die in der Prüfung nicht hätten passieren dürfen. Fehler bei Sachen, die ich seit 3 Jahren jeden Tag durchgeführt habe und sie im Schlaf beherrschen sollte. Wieder einmal hat mir das Leben gezeigt, dass ich im Grunde nichts kann und doch einfach nur wertlos bin.
Und wieder ziehe ich mich zurück, lasse meine Freunde und Familie im Stich und will ganz für mich sein. Zu schäbig fühle ich mich, will Ihnen nicht unter die Augen treten. Ich würde nur den Triumpf in Ihren Augen sehen. Den Triumpf, dass ich wieder mal versagt habe und sie es genau so von mir erwartet haben...
Und wieder stelle ich mir die Frage warum ich nach jedem Tiefschlag immer wieder aufstehe und weitermache, in der Gewissheit, dass der Nächste nicht lange auf sich warten lässt. Warum gebe ich nicht einfach auf?
20.11.08 02:08



Startseite That's me Archiv Kontakt